Bericht Anzeiger für Harlingerland vom 28.07.2022

Ein ganzes Dorf lädt zum Jubiläumswochenende ein
GEMEINSCHAFT - Anlässe im August sind der 100. Geburtstag des Boßelvereins und 222 Jahre Upschört

Viele Upschörterinnen und Upschörter um Christian Dirks (Mitte) freuen sich auf das Festwochenende. BILD: Martin Kaminski
UPSCHÖRT. (ah) Christian Dirks, der Vorsitzende des Klootschießer- und Boßelvereins (KBV) „Freya“ Upschört von 1922, hat alle Hände voll zu tun. Gemeinsam mit seinem Vorstand und vielen anderen Menschen aus dem Dorf plant er seit Monaten nicht nur ein Fest, sondern ein ganzes Festwochenende. „Damit es sich richtig lohnt“, lacht er und präsentiert eines der Bauzaunbanner, die in Upschört und Umgebung zu besagtem Wochenende einladen.

Dorf und Verein miteinander verbunden
Natürlich gibt es viel zu tun. Am Freitag, 19. August, geht es mit der Enthüllung eines Jubiläumswappens am Multifunktionshaus des Dorfes los. Darauf zu sehen werden vermutlich zwei Zahlen sein: Die 100 steht für ein Jahrhundert Boßelsport in Upschört. Die 222 für das Dorf, in dem die meisten Einwohnerinnen und Einwohner aktiv oder passiv Mitglied im KBV sind.

„Dorf und Verein sind eigentlich kaum voneinander zu trennen“, sagt Pastor Martin Kaminski, der selbst passives Mitglied ist: „Es ist wirklich toll, was die Upschörterinnen und Upschörter immer wieder auf die Beine stellen. Natürlich sind auch Dorf, Verein und Kirchengemeinde eng miteinander verbunden.“

Dies sehe man zum Beispiel daran, dass es am Sonntag, 21. August, um 10 Uhr auch einen Gottesdienst geben wird – natürlich an der frischen Luft auf dem Gelände des Multifunktionshauses. Upschört, Wiesedermeer und Marcardsmoor bilden zusammen immerhin eine Evangelisch-lutherische Kirchengemeinde. Am Samstag, 20. August, gibt es ein Oldtimertreffen und abends eine große Geburtstagsparty mit Livemusik und großer Verlosung im Saal der Gaststätte Bender. Das Finale ist der große Umzug durch Upschört mit Vereinen, Kutsche, Spielmannszug und Oldtimern am Sonntag ab 13.30 Uhr.

Entstanden unter einfachen Bedingungen
Entstanden ist der KBV „Freya“ Upschört unter einfachen Bedingungen. Die Vereinsfahne aus dem Jahr 1923 wurde beispielsweise in Naturalien wie Torf und Roggen bezahlt. Heute zieren unzählige Urkunden und Pokale die Vereinsgaststätte Bender. Aktuell gibt es eine sehr erfolgreiche Jugendmannschaft und drei Männermannschaften. Infos zum Verein gibt es auf der Internetseite, wo man sich ebenso für das Oldtimertreffen oder die Party anmelden kann.

Upschört als Dorf ist eine um 1800 gegründete Moorkolonie. Der Ort ist nach dem nördlich gelegenen Upschörter Moor benannt. Der Dorfname bezeichnet die Lage des Ortes an der Grenze zwischen Sand und Moor und hat heute fast 600 Einwohner. Heute ist das Dorf gemeinsam mit Wiesede ein Ortsteil der Gemeinde Friedeburg.

Mehr Informationen unter: kbv-upschoert.de


100 Jahre             KBV Upschört

Aktuelle Infos findet ihr hier!

Ergebnisdienst

Ergebnisse Boßeln

Ligenspielbetrieb

Ergebnisse EM KV 5 2022

Gesamtergebnisliste Einzelmeisterschafte
Adobe Acrobat Dokument 651.0 KB

  seit 02.04.2022